Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .

Auszeichnungen 2018

Presseinformation
29. Juni 2018

Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen und die dänische Dressurreiterin Cathrine Dufour sind die Preisträgerinnen der diesjährigen Award-Verleihung im Rahmen der Fête Impériale.

Erstmals konnte auf dem Sommerball auch eine amtierende Ministerin aus Deutschland begrüßt werden: Ursula von der Leyen, Bundesministerin der Verteidigung. Ihr wurde der „Prix d’École Espagnole d’Équitation de Vienne“ für ihre Verdienste rund um den Reit- und Pferdesport verliehen. Die Verleihung fand im Rahmen der Eröffnung der Fête Impériale statt. Der „Prix d l’École d’Èquitation Espagnole de Viennewird in Formeiner mit 12.527 Kristallen besetzten Lipizzaner Statuette – dem levadierenden „Maestoso Superba“ nachempfunden – von Swarovski überreicht. In ihrer Laudatio hob Bundesministerin Juliane Bogner-Strauß hervor, dass Ursula von der Leyen als erfahrene Reiterin Zeit ihres Lebens die Zügel so fest wie gefühlvoll in Händen hält.

Während der „Prix et Medaille d d’École Espagnole d’Équitation de Vienne“ im Rahmen der Eröffnung an Ursula von der Leyen, Bundesministerin der Verteidigung aus Deutschland, überreicht wurde, fand die Auszeichnung mit der „Médaille de l’École d’Équitation Espagnole de Vienne“ bereits mittags im Rahmen eines Festaktes statt. Die Dressurreiterin und vierfache Junioren-Europameisterin sowie EM-Silbermedaillen Gewinnerin Cathrine Dufour aus Dänemark wurde mit der Ehrenmedaille „Prix et Medaille d l’École d’Èquitation Espagnole de Vienne" ausgezeichnet.

2017 wurde der „Prix d l’École d’Èquitation Espagnole de Vienne" nach einstimmigem Beschluss des Ehrenkomitees an HRH Anne Elizabeth Alice Louise, The Princess Royal, aus Großbritannien vergeben.

Die „Prix et Medaille d l’École d’Èquitation Espagnole de Vienne" ging 2017 an die dreifache Olympiasiegerin Charlotte Dujardin und ihren Trainer und Mentor Carl Hester, Goldmedaillengewinner mit der Mannschaft bei Olympia 2012 in London. Beide sind bereits Träger des britischen Verdienstordens „Order of British Empire".

Die Tradition des Prix sowie der Medaille wurde 2016 ins Leben gerufen. Die ersten Preisträgerinnen des Prix waren Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Benedikte zu Dänemark, Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg sowie deren Tochter, Prinzessin Nathalie Sayn-Wittgenstein-Berleburg. Die Medaille wurde 2016 an Kristina Bröring-Sprehe verliehen.

Rückfragen:

Andrea Kerssenbrock, Leitung Kommunikation, presse@srs.at, Tel. +43 1 533 9031-26
Gertraud Auinger-Oberzaucher, auinger-oberzaucher@themata.at, Tel. + 43 664 1035587

Bilder zur Presseaussendung

Andrea Kerssenbrock
Andrea Kerssenbrock

Andrea Kerssenbrock

Leitung Kommunikation

Tel.: +43 1 533 90 31-26