Fête Impériale 2017:
Ich hätt‘ getanzt heut‘ Nacht – Vortanzen für den Sommerball

An ihren wunderschönen weißen Kleidern, der perfekten Frisur sowie traditionellen Tirolerhüten – und vielleicht auch an einer gewissen Nervosität – wird man die Debütantinnen der Fête Impériale am 23. Juni in der Spanischen Hofreitschule erkennen. Außerdem, und dies ist die Grundvoraussetzung, müssen die jungen Damen – und natürlich auch die jungen Herren im Frack – über perfekte Linkswalzerkenntnisse verfügen.
Diese präsentierten 84 Paare gestern, Montag, im Rahmen des Vortanzens für die Fête Impériale in der Spanischen Hofreitschule. „Nur, wer den Linkswalzer beherrscht, kann die Fête Impériale – traditionellerweise zu den Klängen des Kaiserwalzers – eröffnen“, so Thomas Schäfer-Elmayer, der für die Balleröffnung durch das Jungdamen- und Jungherrenkomitee verantwortlich ist.

Einigen der jungen Damen und Herren empfahl Schäfer-Elmayer daher auch, noch ein wenig zu üben, während Ballettmeister Renato Zanella gleich praktische Anweisungen gab und eine Debütantin zum Walzertraining vor den Augen der Jury aufforderte.

Die Fête Impériale 2017 steht unter der Patronanz des Bundeslandes Tirol. „Wenn Tirol die Patronanz übernimmt, muss natürlich auch eine Tirolerin in der Jury für das Vortanzen sein“, so Ballorganisatorin Elisabeth Gürtler, die sich freute, das Ex-Skirennläuferin und Dancing Star Nicole Hosp ihrer Einladung gefolgt war. Begleitet wurde die Tirolerin von ihren Dancing Stars Kollegen, Regisseur Otto Retzer, sowie Profitänzerin Roswitha Wieland, die ebenfalls der Jury angehörten.

Für die jungen Damen und Herren heißt es nach dem Vortanzen noch ein wenig Warten – und Üben – denn wer tatsächlich den Sommerball der Spanischen Hofreitschule eröffnen und feierlich in die Winterreitschule einmarschieren wird, wird in den kommenden Tagen bekanntgegeben.

Fête Impériale 2017

2010 ins Leben gerufen, zählt die Fête Impériale in der Spanischen Hofreitschule zu den schönsten Sommerbällen. Bei der Fête Impériale zu tanzen, zu flanieren und sich zu amüsieren ist ein besonderes Erlebnis. Seit 2010 findet der Ball in den Räumlichkeiten der Spanischen Hofreitschule statt. 2017 steht er unter der Schirmherrschaft des Bundeslandes Tirol, der Tag der Fête Impériale – der 23. Juni 2017 – steht ganz im Zeichen der klassischen Reitkunst.

Zum Zeitpunkt der Fête Impériale sind die Lipizzaner bereits auf Sommerfrische im niederösterreichischen Heldenberg, sie sind aber die wahren „Stars“ des Sommerballs. Bereits zum zweiten Mal werden an jenem Tag zwei Auszeichnungen für außerordentliche Leistungen im Reit- und Pferdesport verliehen: der „Prix de l’École d’Équitation Espagnole de Vienne“ und die „Médaille de l’École d’Équitation Espagnole de Vienne“.

Tickets, Logen & Tische
Tickets für die Fête Impériale 2017 gibt es direkt im Besucherzentrum der Spanischen Hofreitschule, über www.fete-imperiale.at oder über www.oeticket.com.
Der Kartenverkauf hat bereits begonnen, Tickets sind ab EUR 130,00 (Flanierkarte) erhältlich, Logen in der Winterreitschule (12er VIP Logen) sowie Tische in der Stallburg (4er, 6er, 8er & 10er Tische) können direkt in der Spanischen Hofreitschule unter sommerball@srs.at reserviert werden. Sitzplätze inklusive VIP Karte sind ab EUR 290,00 erhältlich. Karten für Jugendliche und Studenten: EUR 55,00.
Weitere Informationen: www.fete-imperiale.at, #feteimperiale2017

Fotogalerie: © RGE für Spanische Hofreitschule