SCHLOSS PIBER

Das Barockschloss Piber wurde 1696 – 1716 ursprünglich von den Benediktinern als Propstei erbaut und hat einen quadratischen Grundriss und vier Eckrisaliten. Der dreigeschossige Arkadenhof folgt dem Stil des Domenico Sciassia.

Über dem Hauptportal des Schlosses Piber befindet sich eine lateinische Inschrift, welche übersetzt heißt: Dieses Gebäude erbaute Franciscus, Antonius ließ es vergrößern und vervollkommnen, Kilianus schmückte das Gebäude aus.

Das barocke Schloss ist so außergewöhnlich und individuell wie die Menschen, die diesen Ort als Rahmen für Ihre Feste wählen. Es bietet einen einzigartigen Rahmen für einen festlichen Empfang, Firmen- und Familienfeiern oder Seminare und Ausstellungen. Aber auch eine Hochzeit wird zum unvergesslichen Erlebnis.

Die Räume variieren in der Größe zwischen 40 und 100 m². Je nach Art der Nutzung kann zwischen einfach, rustikal eingerichteten Seminarräumen und barocken Repräsentationsräumen mit aufwendigen Stuckdecken und Holzboden im Südflügel des Schlosses Piber gewählt werden.

Sascha Koszednar

Leiter Tourismus und Marketing / Lipizzanergestüt Piber

Tel.: +43-3144 33 23-105
Fax: +43-3144 33 23-199
sascha.koszednar@piber.com