450 Jahre Spanische Hofreitschule. Jubiläum mit Geschmack. Elisabeth Gürtler lud zur Verkostung des Jubiläumsmenüs

20. Mai 2015

Zu einem Fest gehören gutes Essen und Trinken, bei einer 450-Jahr-Feier muss es schon etwas Besonderes sein. Daher luden Elisabeth Gürtler, Generaldirektorin der Spanischen Hofreitschule und ihr Team zur Verkostung des Jubiläumsmenüs, das Ende Juni bei den Jubiläumsfeierlichkeiten angeboten wird, sowie zur Präsentation der lukullischen wie bachantischen Jubiläumsprodukte

Neugierig beobachtet von den Lipizzanern wurden in der Stallburg der Spanischen Hofreitschule Levade, Kapriole, Pas de Neuf und Passage – so die Bezeichnungen für das Speisenangebot von Impacts für die Jubiläumsvorführung und Fête Impériale am 26. Juni – verkostet. Thomas Figlmüller servierte – ganz typisch und frisch – Wiener Schnitzerln mit Kartoffelsalat. Süß verführte Lindt Maitre Chocolatier Anton Schober, der vor Ort die berühmten Kugeln zubereitete sowie der Eisgreissler, der für sein Jubiläumseis – eine Kreation aus Mango und Sauerrahm –noch auf der Suche nach einem passenden Namen ist.

Lipizzaner zum Frühstück kann jeder genießen, der zur Jubiläumsedition der Staud Marmelade greift und eine Symphonie in Schwarz-Weiß ist die Jubiläumsschokolade von Zotter.

„Das Jubiläum der Spanischen Hofreitschule ist ein Jubiläum, das alle Österreicherinnen und Österreicher feiern sollen. Daher gibt es auch einige der Jubiläumsprodukte nicht nur im Shop der Spanischen Hofreitschule, sondern auch im Handel“, freut sich Elisabeth Gürtler, die auch verriet, dass die Vorbereitungen für die Jubiläumsveranstaltungen am 25., 26. Und 27. Juni nach Plan verlaufen und dass es noch für alle Events Karten gibt (srs.at).

Erstmals verkostet werden konnte auch der Jubiläums Cuvée von Schlumberger, der in 3-Liter-Flaschen präsentiert wurde. „Napoletano Dahes“, der Jubiläumswein der Winzer Krems, wurde bereits im April gesegnet – sein Pate: Landeshauptmann Erwin Pröll.

Bei der Verkostung war schnell klar, wer lieber Süßes oder Saures mag. So ließ sich Ildiko Raimondi – sie wird bei der Eröffnung der Fête Impériale singen – vom Maitre Chocolatier verführen. Figlmüller freute sich ebenso über die große Begeisterung für seine Wiener Schnitzerln – ein Klassiker kommt immer gut an! – wie Christian Chytil, Geschäftsführer impacts, für sein bodenständig-kreativen Speisenangebot.

Gratulanten & Verkoster:

Ildiko Raimondi; Michael Schade mit seiner Frau, Deanne McKee; Martina Hohenlohe; Martina Fasslabend; Thomas Figlmüller; Hans Staud; Schlumberger-Vorstand Eduard Kranebitter; Thomas Schäfer-Elmayer; Elisabeth, Kathi & Gaby Stumpf;