RECHTLICHE ERLÄUTERUNGEN ZUR HOMEPAGE DER SPANISCHEN HOFREITSCHULE – BUNDESGESTÜT PIBER GESELLSCHAFT ÖFFENTLICHEN RECHTS

Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen werden durch die Spanische Hofreitschule – Bundesgestüt Piber sorgfältig geprüft und regelmäßig aktualisiert. Wir übernehmen jedoch keine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben und angebotenen Inhalte. Der Zugang und die Benutzung der Website und der dort erhältlichen Informationen erfolgt in der alleinigen Verantwortung des Nutzers.

Die Spanische Hofreitschule hält an sämtlichen Bestandteilen ihrer Website die alleinigen Urheberrechte; jede über das Abfragen von Informationen hinausgehende Verwendung der Website, insbesondere die Vervielfältigung, Verbreitung (auch das Verlinken mit einer anderen Website), bedarf unserer vorangehenden ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung. Zustimmungen mittels E-Mail oder Fax bedürfen der schriftlichen Bestätigung.

Die Nutzung unserer Website gilt als Zustimmung dafür, dass wir zur Sammlung und Nutzung von übermittelten Informationen des Benutzers (insbesondere Cookies) berechtigt sind.

Für jegliche Lieferung oder Dienstleistungen seitens der Spanischen Hofreitschule – Bundesgestüt Piber gelten die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung, deren Anwendbarkeit Sie mit Ihrer Bestellung bzw. Ihrem Auftrag unter Ausschluss eventueller eigener AGBs anerkennen:

1. ABSCHNITT: VERANSTALTUNGEN UND SONSTIGE BESUCHE IN DEN RÄUMEN DER SPANISCHEN HOFREITSCHULE – BUNDESGESTÜT PIBER


Bestellung:

Alle Bestellungen von Eintrittskarten über unsere Website erfolgen über die Firma Ticket Express, Gesellschaft zur Herstellung und zum Vertrieb elektronischer Eintrittskarten mbH (Österreich Ticket) und ihre Partnerfirmen Österreich Ticket Südost (Wiener Neustadt), ÖTS (Deutschlandsberg), Ticket Nord (Linz) und die ARGE Ö Ticket West – 5 Star Promotions – Alfred Schmid (Innsbruck). Bei Bestellung per Internet sieht der Einkaufsbereich folgende Schritte vor, die jeweils mit der Bezeichnung „Step 1“ bis „Step 5“ angezeigt werden: Schritt 1 – Auswahl der Vorstellung und der Karten pro Kartenkategorie, Schritt 2 – Auswahl der Zustellart bzw. Abholung, Schritt 3 – Auswahl der Zahlart und Eingabe der persönlichen Daten, Schritt 4 – Zusammenfassung aller Daten, letzte Kontrolle, Zustimmung zu den AGB, Absenden der Bestellung, Schritt 5 – Bestätigung der Bestellung durch Österreich Ticket.
Bei allen Bestellungen, auch solchen per Post, per Fax, per E-Mail, telefonisch oder persönlich im Besucherzentrum, sind Name, Anschrift, nach Möglichkeit die Telefonnummer, die Anzahl der gewünschten Karten, die Preiskategorie und der Tag der Vorstellung bekanntzugeben.
Alle Bestellungen – über unsere Website genauso wie über Telefon, Fax, schriftliche Bestellungen bei der Spanischen Hofreitschule oder mündliche Bestellungen direkt im Besucherzentrum der Spanischen Hofreitschule – sind verbindlich und können nicht storniert oder geändert werden.
Mit der Annahme der Kartenbestellung durch die Spanische Hofreitschule in Form einer binnen 10 Tagen zu versendenden Reservierungsbestätigung wird die Kartenbestellung auch für die Spanische Hofreitschule verbindlich. Die Reservierungsbestätigung ist bei der Abholung der bestellten Karten zwingend vorzulegen.
Ist bei Kartenbestellungen per Post, Fax oder E-Mail die vom Besteller gewünschte Preiskategorie nicht verfügbar, behält sich die Spanische Hofreitschule vor, für den Besteller verbindlich Karten in der nächstgünstigeren Kategorie zu reservieren.
Karten für Rollstuhlplätze sind limitiert und schriftlich zu bestellen.

Kartenpreise:
Es gelten die Preise für unsere Veranstaltungen gemäß der auf unserer Website abrufbaren aktuellen Preisliste. In den dort ausgewiesenen Preisen ist die gesetzlich vorgeschriebene Umsatzsteuer bereits enthalten. Bei online-Bestellungen ist zusätzlich eine Service-Gebühr von € 1,50 pro Transaktion zu entrichten.

Bezahlung:
Eintrittskarten, die online über Österreich Ticket für den Versand oder zur Hinterlegung gekauft werden, müssen unter Verwendung einer der im Rahmen des Bestellvorgangs auf der Homepage ersichtlichen Kreditkarte bezahlt werden.
Bestellungen per Post, mittels Fax oder E-Mail können ausschließlich mit den jeweils auf der Homepage und am Verkaufsschalter ersichtlichen Kreditkarten oder bei rechtzeitiger Abholung am Verkaufsschalter auch bar oder mittels Bankomatkarte bezahlt werden.
An den Verkaufsschaltern der Spanischen Hofreitschule kann mittels der dort angezeigten Kreditkarten, mittels Bankomatkarte und auch bar bezahlt werden.
Die Bezahlung muss spätestens bei Abholung erfolgen, die Eintrittskarten erhalten ihre Gültigkeit keinesfalls vor vollständiger Bezahlung. Die Spanische Hofreitschule behält bei Nichtzahlung trotz der Möglichkeit zur Weiterveräußerung der Karte das Recht, den Kaufpreis weiterhin zu fordern. Es werden im Falle des Zahlungsverzuges ungeachtet des Rechts zur Geltendmachung eines weitergehenden Schadenersatzes unternehmerische Verzugszinsen i. S. des § 352 UGB ab dem Tag der Veranstaltung vereinbart.

Zustellung, Versendung, Abholung:
Die Spanische Hofreitschule und Österreich Ticket übernehmen keine Haftung für eventuell auf dem Postweg verlorengegangene Karten oder für sonstige Mängel im Zuge der Zustellung durch Dritte, wie etwa die Post oder Botendienste. Bei Verlust von Eintrittskarten kann kein Ersatz geleistet werden. Eintrittskarten dürfen bei sonstiger Einleitung rechtlicher Schritte nicht missbräuchlich kopiert oder verändert werden. Mit der Bestellung oder dem Erwerb der Eintrittsberechtigungen akzeptiert der Benutzer neben den allgemeinen Geschäftsbedingungen auch die Hausordnung des Veranstaltungsortes.

Hinterlegte und noch nicht bezahlte Karten sind bei sonstigem Recht zur Weiterveräußerung durch die Spanische Hofreitschule bis spätestens eine Stunde vor der Veranstaltung zu den jeweiligen Öffnungszeiten im Besucherzentrum, Michaelerplatz 1, 1010 Wien, abzuholen. Für online bestellte Karten oder solche, die bis spätestens am Tag vor der Veranstaltung bezahlt worden sind (Einlangen des Betrages bei der Spanischen Hofreitschule), endet die Abholfrist spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Veranstaltungsabsage, Änderungen, Rückzahlungen:
Österreich Ticket ist lediglich Vermittler und haftet keinesfalls für die Rückerstattung der Eintrittsgelder.

Für die Spanische Hofreitschule gilt: Eine Rücknahme oder ein Umtausch von bestätigten Eintrittskarten ist ausgeschlossen. Für nicht oder nur teilweise in Anspruch genommene Karten (z. B. wegen Zuspätkommens oder Krankheit) oder auch für abhanden gekommene Karten ist kein Ersatz möglich.

Bei Veranstaltungsabsage oder sonstigem Ausfall einer Vorstellung verpflichtet sich die Spanische Hofreitschule – Bundesgestüt Piber, die Karten bis längstens sieben Werktage nach der ausgefallenen Veranstaltung gegen Ersatz des eventuell bereits bezahlten Kartenpreises zurückzunehmen. Ein darüber hinausgehender Schadenersatz, etwa für Spesen für Anfahrt, Nächtigung, Vorverkaufsgebühren, Vermittlungsgebühren, Versandspesen, etc., ist jedenfalls ausgeschlossen. Nach Ablauf von sieben Werktagen findet eine Rücknahme der Eintrittskarten nicht mehr statt.

Geringfügige oder fachlich gerechtfertigte Besetzungs- oder Programmänderungen sind jedenfalls vorbehalten.

Bild- und/oder Tonaufnahmen:
Bild- und/oder Tonaufnahmen seitens der Besucher sind vor, während und nach sämtlichen Veranstaltungen nicht gestattet. Der Besucher erklärt sich mit der Veröffentlichung oder sonstigen Verwendung des zufällig aufgenommenen Bildnisses seiner Person im Zuge von Aufnahmen jeglicher Art, insbesondere Fotografie-, Fernseh-, Film- oder Videoaufnahmen während Veranstaltungen oder in den Räumlichkeiten der Spanischen Hofreitschule auch zu gewerblichen Zwecken selbst für dritte Personen ausdrücklich einverstanden.

Hausordnung:
Das Feilbieten und Verkaufen von Karten für Veranstaltungen der Spanischen Hofreitschule durch Besucher oder Dritte in den Räumlichkeiten der Spanischen Hofreitschule ist nicht gestattet.
Mit der Bestellung oder dem Erwerb der Eintrittskarte unterwirft sich der Besucher der Hausordnung. Bei einem Verstoß gegen die Hausordnung kann der Besucher der Veranstaltung und des Hauses verwiesen werden, ohne dass der Kartenpreis erstattet wird.

2. ABSCHNITT: ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

Haftungsausschlüsse:
Links und Verweise auf andere Internetseiten sind keine Bestandteilen unserer Website. Wir erklären ausdrücklich, keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten zu haben, weshalb für die dort angebotenen Inhalte, die auch nicht unseren Ansichten und Wertvorstellungen entsprechen müssen, jede Verantwortung unsererseits ausgeschlossen wird..
Diese Erklärung gilt für alle angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.
Für sämtliche Geschäftsfälle der Spanischen Hofreitschule wird – insbesondere bei Folgen aus Schlechterfüllung- ihre Haftung und jene ihrer Vertriebspartner insoweit ausgeschlossen, als nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt. Für Leistungshindernisse, die von der Hofreitschule nicht zu vertreten sind, wie Streik, Aussperrung, behördliche Anordnung, Krieg, Brand und sonstige höhere Gewalt, wird keinesfalls gehaftet.

Datenschutz:
Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass die von ihm elektronisch bekannt gegebenen – auch personenbezogenen Daten grundsätzlich vertraulich behandelt werden, jedoch zum Zwecke der Vertragsabwicklung gespeichert und elektronisch verarbeitet werden. Zum Zwecke der Bonitätsprüfung stimmt er ausdrücklich zu, dass wir unter Umständen Daten wie den Namen, die Anschrift und das Geburtsdatum prüfen. Er stimmt ebenso einer Weitergabe dieser Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und Beschränkungen des Datenschutzgesetzes 2000 an Konzerngesellschaften (Mutter- oder Tochtergesellschaften) von Österreich Ticket sowie auch verbundene Unternehmen von Nekom Informationstechnologie GesmbH, schließlich an Bundesbetriebe und an im Eigentum der öffentlichen Hand stehende Kulturveranstalter, wie etwa Bundesmuseen oder Bundestheater, zu. Die Daten können auch sonst zu Werbezwecken für Produkte der Spanischen Hofreitschule verwendet werden. Gegen diese Datenverarbeitung kann insoweit sie für die Leistungserbringung nicht notwendig ist widersprochen werden oder diese Zustimmung vom Kunden jederzeit widerrufen werden, dies durch Mitteilung an Nekom Informationstechnologie GesmbH, wie oben.

Anwendbares Recht/Erfüllungsort/Gerichtsstand/Verzugszinsen:
Auf die gegenständlichen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie sämtliche Geschäfts- und Rechtsverhältnisse der Spanischen Hofreitschule und ihrer Vertriebspartner  ist ausschließlich österreichisches Recht anzuwenden, ausgenommen jener Kollisionsnormen, die auf das Recht anderer Staaten verweisen und unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Erfüllungsort ist der jeweilige die Leistung erbringende Standort der Spanischen Hofreitschule, im Zweifel Wien, Als Gerichtsstand wird das sachlich zuständige Gericht in Wien, für Privatkunden ihr örtlich und sachlich zuständiges Gericht vereinbart. Für den Fall des Zahlungsverzuges gelten auch beim Konsumentengeschäft unternehmerische Verzugszinsen i.S. des § 352 UGB als vereinbart

Salvatorische Klausel
Im Fall der Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben die übrigen verbindlich. In einem solchen Falle werden die Parteien sich um eine gültige Bestimmung bemühen, die dem gewünschten Inhalt der ungültigen Bestimmung möglichst nahe kommt.